cover_ferien_0420_300dpi

Wandermagazin 4/2020

Passwanderungen gehören zu den schönsten Wandererlebnissen. Weil man dabei Grenzen überschreitet, Landschaften hinter sich lässt und neue betritt. Denn Pässe ermöglichen den Übergang von einem Bergtal ins andere. Doch erst ein Pfad, ein Weg oder eine Strasse machen aus einem Pass eine Verbindung. So hat ein Übergang durchaus auch etwas Philosophisches: Wie im Leben geht es auf und ab, man schaut zurück und voraus.

Logisch, dass das Bergland Schweiz ein passreiches Land ist. Und weil das Überschreiten eines Passes stets hohe Gefühle, ja Stolz und Genugtuung weckt und man auf der anderen Seite eine neue Welt entdeckt, zählen Passwanderungen zu den erhabensten Erlebnissen.

Entdecken Sie mit uns die Schweiz «von Lücke zu Lücke». Aber nicht nur, denn diese Ausgabe ist voller Tipps für entspannte Ferien in der Schweiz: Von der Familientour auf dem Chriesiwäg im Aargau bis zur Seniorenwanderung im Walliser Bergdorf Törbel.

Pass-Gang
Die Spannung steigt. Noch ein paar Meter, dann ist man oben. Den Blick zieht es hinüber, in eine andere Welt. Was für eine Freude, was für eine Genugtuung, was für ein Panorama, so schön. Passwanderungen gehören zu den schönsten Bergerlebnissen. Wir haben die Ideen. Und ein paar Gedanken dazu.

Aargauer Kirschenschmaus
Der Fricktaler Chriesiwäg ist eine wunderbare Familienwanderung. Er führt durch die kirschbaumreiche Landschaft bei Gipf-Oberfrick und vermittelt mit Thementafeln Wissenswertes zum Kirschenanbau. Möglich sind eine kurze und eine längere Runde.

Kleiner Weg – Grosse Aussicht
Oft sind Hüttenwege lang und anstrengend und nicht jedermanns Sache. Es gibt aber auch solche, die Dank einer Bahn im Nu erreicht sind. Ein kurzer Zustieg, und schon ist man auf der Terrasse und kann bei einem kalten Plättchen, einer heissen Suppe und einem Glas Wein die prächtige Aussicht auf die Bergwelt gemessen.

Passland Andermatt
Passüberquerungen waren früher mehr Last als Lust, mehr Gefahr als Genuss. Heute ist das anders. Gut erschlossene Passstrassen führen zum Wandervergnügen. Zum Beispiel nach Andermatt, am Fusse von Gotthard, Furka und Oberalp.

Auf zarten Flügeln
Nicht nur wir Menschen wandern gerne über Pässe und überqueren die Alpen. Auch Tiere tun dies. Allerdings ist es bei Tieren meist nicht die reine Wanderlust, sondern eine drohende Hungersnot, die sie dazu treibt. Und dabei handelt es sich nicht nur um Zugvögel.

Aus dem Inhalt

  • Die schönsten Passwanderungen der Schweiz
  • Hüttenwege unter einer Stunde
  • Fricktaler Chriesiwäg
  • Schweizer Wolldecken aus Törbel
  • Passreiche Mehrtages-Trekkings
  • Waadtländer Jura
  • Klettersteige
  • Vom Turtmanntal über den Augstbordpass
  • Sardona-Welterbe-Weg
  • Touren im Passland Andermatt
  • Über den Rawilpass zur Wildstrubelhütte
  • Was tun gegen Blasen an den Füssen?
  • Rotsteinpass und Widderalpsattel
  • Von St. Gallen aus die Ostschweiz erkunden
  • Über das Rätschenjoch nach St. Antönien
  • Rätsel
  • Produkte für Sie entdeckt

Ausgabe 4/2020 jetzt hier bestellen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Aktuelle Ausgabe
Wandermagazin 6/2020

Wandermagazin 6/2020

November 2, 2020

Die Schweiz ist durchlöchert, keine Frage. Doch wer jetzt unter Höhle einfach Hohlräume untertags versteht, wird dieser Aussage nicht wirklich gerecht. Zwar ist unser Land

Weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie uns weiter:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp