Text und Bilder: Jochen Ihle

Von Weissenburg zur Hängebrücke Leiternweide

Die gemütliche Wanderung zur Hängebrücke Leiternweide bei Oberwil im Simmental ist sehr schön im Herbst wenn die Wälder in goldenen Farben leuchten.

Schon im 18. und 19. Jahrhundert zog es Reisende in die Täler der Kander, Simme und Engstlige. Gut betuchte Gäste stiegen damals u.a. im Weissenburgbad ab. Der Kurort, mit Thermalquelle und Hotels, war europaweit bekannt. Nach Ende des 2. Weltkriegs verlor das Weissenburgbad jedoch an Bedeutung. Es wurde in den 1960er-Jahren geschlossen und brannte 1974 bis auf die Grundmauern nieder. Heute zeugen nur noch Ruinen vom hohen Stellenwert des ehemaligen Kurbades.

Weissenburger Thermalwasser kann man aber heute noch trinken: Am Thermalwasserbrunnen beim Bahnhof Weissenburg darf man es sogar gratis in mitgebrachte Flaschen abfüllen.

Oberhalb Weissenburg verläuft das Buuschetal. Um das Jahr 1850 lebten dort ganzjährig noch etwa 60 Personen. Wichtige Verbindung war der «Badweg». Er führte vom Weissenburgbad in die Buuscheschlucht; von dort über Holzleitern zu den Maiensässen der Leiternweide und weiter ins Gantrischgebiet. In der Blütezeit des Bädertourismus lieferten auf diesem Weg die umliegenden Alpen ihre Produkte in die Kurhotels. Im Jahre 1976 wurde die ganzjährige Besiedlung der Leiternweide aufgegeben. Der «Leiternweg» wurde nicht mehr unterhalten. In der «Weg- und Brückenbaugenossenschaft Weissenburgbad-Leiternweide» haben sich 2011 Einheimische zusammengeschlossen um diesen historischen Verkehrsweg als «Via Casea» zu erhalten und zu erneuern. Dank der Unterstützung der Schweizer Berghilfe, der Burgergemeinde Bern, Bund und Kanton und Gönnern konnte das Projekt realisiert werden. Die Holzleitern wurden durch Metalltreppen ersetzt und seit Oktober 2013 spannt sich eine 111 Meter lange und 111 Meter hohe Hängebrücke über die Buuscheschlucht.

ZEIT 2 h

AUFSTIEG 263 m

ABSTIEG 263 m

LÄNGE 4,7 km

SCHWIERIGKEIT T1

START/ZIEL Weissenburg.

AN-/RÜCKREISE Mit dem Zug nach Weissenburg.

ROUTE Weissenburg (782 m) – Ehemaliges Weissenburgbad (852 m) – Hängebrücke Leiternweide – auf selbem Weg zurück.

AUSRÜSTUNG Normale Wanderausrüstung.

WANDERKARTE LK 1:50.000, 253T Gantrisch.

INFOS www.lenk-simmental.ch

Viele weitere Wandertipps auf

www.tourenplaner-schweiz.ch

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Aktuelle Ausgabe
Wandermagazin 6/2020

Wandermagazin 6/2020

November 2, 2020

Die Schweiz ist durchlöchert, keine Frage. Doch wer jetzt unter Höhle einfach Hohlräume untertags versteht, wird dieser Aussage nicht wirklich gerecht. Zwar ist unser Land

Weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie uns weiter:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp