2021-05-28-09.03.23

Solothurn bringt seine Gäste in Fahrt

Ob Rennvelo, E-Bike oder traditionelles Fahrrad, die vielseitigen Routen rund um Solothurn versprechen viel Fahrtwind und bringen die Velofahrenden auf Touren. 12 verschiedene Runden sind in der neuerschienen und inspirierenden Broschüre «Solothurn auf zwei Rädern» beschrieben. Auch in digitaler Version.

Schöner als vermutet, bewegter als beschrieben: Velofahren rund um Solothurn macht glücklich, bringt sportlich ambitionierte Gäste auf Touren und naturverbundene in Fahrt.

Die meisten Radfahrerinnen und Radfahrer wissen es längst: Wer in die Pedale tritt, erlebt Meditation in Bewegung. Mit 12 verschiedenen Velotouren rund um die Barockstadt wurde eine schöne Broschüre geschaffen, die nicht nur informiert, sondern auch inspiriert.

Die Terrains sind vielseitig: von zauberhaften Wegen entlang der Aare oder Emme über anspruchsvolles Gelände auf den Jurahöhen bis hin zu eindrücklichen Routen durch authentische Bauerndörfer inklusive herrlicher Restaurants.

Anzeige

Schön gemütlich oder sehr ambitioniert: Die 12 Velotouren, die von Insidern getestet und beschrieben werden, bringen die Sportlerinnen und Sportler in Bewegung. Denn Solothurn nimmt es immer sportlich. Ob Rennvelo, E-Bike oder traditionelles Fahrrad, die vielseitigen Touren versprechen nicht nur viel Fahrtwind, sondern auch grosse Erlebnisse.

Interessierte können sich mit diesem schönen und übersichtlich gestalteten Büchlein «Solothurn auf zwei Rädern» eine Tour nach Lust und Laune aussuchen. Sei es «die Ländliche», «die Entspannte» oder auch «die Anspruchsvolle» – alle Runden sind sehr gut beschrieben, mit einer Grafik bestens dokumentiert und einer Karte übersichtlich ergänzt. So halten Velotouren nicht nur fit, sondern machen auch richtig Spass.

Die Broschüre ist im Tourist Office erhältlich. Zudem kann diese unter www.solothurn-city.ch/prospekte heruntergeladen werden. Das vollumfängliche Thema Velo wird unter www.solothurn-city.ch/velo aufgeführt.

Über Solothurn: Solothurn gilt als schönste Barockstadt der Schweiz. Eine idyllische Lage an der Aare, eine verkehrsfreie Altstadt mit Sehenswürdigkeiten in Gehdistanz, eine lebendige Gastronomie und Lädeli-Szene sowie spannende Museen, kulturelle Events und die beliebte Aare-Riviera machen Solothurn zum charmanten Reiseziel. Die Region ist geprägt von der Dreifaltigkeit von Stadt, Fluss und Jura mit dem Weissenstein. Die sehenswerten Bauwerke Solothurns stammen aus verschiedenen Epochen vom Zeitglockenturm aus dem 12. Jahrhundert bis hin zur barock-klassizistischen St. Ursen-Kathedrale. Bereits seit dem Mittelalter wird die heilige Zahl elf richtiggehend zelebriert: so ist Solothurn als 11. Kanton der Eidgenossenschaft beigetreten, die Stadt hat elf Kirchen und Kapellen, die Kathedrale elf Altäre, elf Glocken und die Haupttreppe drei mal elf Stufen. Von 1530 bis 1792 residierten die Ambassadoren des französischen Hofes in Solothurn, was die Architektur der Stadt stark beeinflusste. Prunkvolle Bauten im Barockstil wie das Palais Besenval, Schloss Waldegg und noble Patrizierhäuser sind dieser Zeit zu verdanken. Die Überreste der alten Stadtbefestigung stammen teilweise sogar aus der Römerzeit. Auf ihrem Weg von Aventicum nach Vindonissa und Augusta Raurica erbauten die alten Römer eine Brücke über die Aare und gründeten die Siedlung Salodurum, das heutige Solothurn. Die Stadt feiert 2020 und 2021 ihr 2000-jähriges Bestehen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Aktuelle Ausgabe
Wandermagazin SCHWEIZ 5/2021

Wandermagazin SCHWEIZ 5/2021

Dies- oder jenseits der Landesgrenze bleiben? Das war eine der wichtigen Fragen während der letzten zwei Jahre. Das Wandermagazin SCHWEIZ hat für diese Ausgabe mehrfach die Grenzen überschritten. Das Ausland

Weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie uns weiter:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp