Text und Bilder: Thun-Thunersee Tourismus

Frühlingserwachen am Thunersee

Die Natur blüht in bunten Farben auf und die wärmende Sonne lockt dich nach draussen an die frische Luft. Spaziere entlang idyllischer Uferwege, entdecke märchenhafte Schlösser oder erkunde die schönsten Ausflugsziele rund um den Thunersee.

Langsam erwacht die Natur aus dem Winterschlaf – es ist Zeit, Neues zu entdecken. Bist du voller Energie und Tatendrang? Die wärmende Sonne strahlt vom stahlblauen Himmel, schmilzt den letzten Schnee in den Bergen und wärmt die aufblühenden Wiesen und Gärten. Die kahlen Bäume und Tannen verwandeln sich innert kurzer Zeit wieder in erfrischend grüne, kräftige Wälder. Die frühlingshafte Landschaft lockt dich auf Entdeckungstour nach draussen. Die Vorfreude auf sonnenverwöhnte, milde Tage und vielseitige Erlebnisse in der Natur steigt. In der idyllischen Umgebung der Region Thunersee warten attraktive Ausflugsziele und malerische Uferwege darauf, von dir entdeckt zu werden. Rieche, sehe und erlebe den Frühling in all seinen Farben. Gönne dir ein verlängertes Wochenende am glitzernden Thunersee.

Am ersten Tag deines Kurztrips kannst du die Naturschönheiten entlang des Seeufers geniessen. Hierzu bieten sich dir erlebnisreiche Möglichkeiten. Malerische Uferwege laden zu ausgedehnten Spaziergängen und gemütlichem Verweilen am Wasser ein. Ein beliebter Treffpunkt an milden Frühlingstagen ist der Bonstettenpark. Vom Zentrum der Stadt Thun aus gelangst du über Kieswege und Holzstege in das wunderschöne Naherholungsgebiet. Ein Wäldchen, grüne Wiesen, zahlreiche Sitzbänke und gemütliche Grillplätze machen den Ort zu einer echten Erholungsoase. Der Ausblick auf die majestätischen Berggipfel der Berner Oberländer Alpen ist atemberaubend. Auf deinem Weg in den Park passierst du einen Holzsteg. Die Szenerie mit Steg und Thunersee vor der einmaligen Berner Oberländer Bergkulisse ist ein perfektes Fotosujet. Der milde Frühlingswind weht dir durch dein Haar, während dich die wärmenden Sonnenstrahlen im Gesicht kitzeln. Spaziere zu Fuss in den Bonstettenpark oder miete bei der Velospot-Station direkt beim Bahnhof Thun ein Fahrrad. Es lohnt sich, Picknick oder Grillsachen mitzunehmen, um die Atmosphäre im Park so richtig auszukosten.

Die Thunersee-Region ist auch bekannt für ihre kulturellen Schätze. Wenn du Natur in Kombination mit Kultur erleben möchtest, bist du hier goldrichtig. Zwischen Thun und Oberhofen erwartet dich eine märchenhafte Schlosswanderung – ein Highlight an einem herrlichen Frühlingstag. Begib dich auf die Spuren der fünf Thunersee Schlösser. Starte deine Wanderung im farbenprächtigen Schadaupark beim Schloss Schadau in Thun. Die Wanderung führt dich zum Bahnhof Thun. Von dort spazierst du über zwei knarrende Holzbrücken und lässt deinen Blick bei der Überquerung zum imposanten Schloss Thun schweifen, das stolz über der Stadt thront. Deine Entdeckungsreise verläuft weiter entlang des Aarequais in Richtung Hünibach. Von der Schiffländte Hünibach blickst du auf den tiefblauen Thunersee und vis-à-vis, am anderen Ufer siehst du erneut das beeindruckende Schloss Schadau. Im Hintergrund sticht dir der markante Felsdaumen des Stockhorns ins Auge. Der nächste Halt auf der Schlosswanderung ist bereits das Schloss Hünegg. Entdecke die wunderschöne Parkanlage und geniesse auf der Schlossterrasse den grandiosen Ausblick zum pyramidenförmigen Niesen. Über den Wanderweg gelangst du via Hilterfingen bis nach Oberhofen. Das Schloss Oberhofen befindet sich direkt am See in unmittelbarer Nähe zur Schiffanlegestelle. Bewundere die Blütenpracht im Schlosspark, bevor du deinen Ausflug mit dem Schiff fortsetzt.

Das fünfte Schloss liegt in der pittoresken Spiezer Bucht. Geniesse die rund 20-minütige Schifffahrt über den Thunersee und erlebe während der Fahrt eine Aussicht der Extraklasse. Die umliegende Natur- und Berglandschaft wirkt aus der Wasserperspektive besonders eindrücklich. Lass dir an Bord die erfrischende Brise um die Nase wehen oder stille Hunger und Durst im gemütlichen Bordrestaurant. Auf dem tiefblauen Wasser entfliehst du dem Alltag und erlebst Entspannung pur.

Bereits von weitem ist das Schloss Spiez inmitten der Weinreben zu erkennen. Vielleicht bleibt dir nach dem Schlossbesuch noch etwas Zeit, die «schönste Bucht Europas» oder den Spiezer Rebberg zu erkunden. Ein Erlebnispfad führt dich durch die Reben und vermittelt dir an verschiedenen Erlebnisposten überraschende Informationen zum Thema Wein und Rebbau. Unterwegs laden lauschige Plätze mit Sitzbänkchen zum Picknicken und Erholen ein. Koste im Schlossbistro unbedingt vom Spiezer Wein. In der Bucht selbst ist Geniessen, Wohlfühlen und Spass haben Programm. Du kannst eine Partie Minigolf oder Pétanque spielen und dich in einem der gastfreundlichen Restaurants kulinarisch stärken. Ab Spiez kannst du im Anschluss mit dem Schiff oder Zug wieder zurück nach Thun fahren.

Zurück in der Stadt Thun bleibt dir noch etwas Zeit vor dem Abendessen. Eine Einladung um die charmante Altstadt mit ihren unzähligen schmucken, kleinen Läden und Plätzen zu erkunden. Viele Lokale in den Gassen und auch am Mühleplatz stehen für einen köstlichen Apéro zur Auswahl. Hier treffen sich Einheimische und Gäste. Hier gibt es für jeden Geschmack das Angebot mit dem richtigen Ambiente. Nach einem erlebnisreichen Tag erwartet dich danach eine erholsame Nacht in einem schönen Thuner Hotel.

Am nächsten Morgen klingelt dich der Wecker frühzeitig aus dem Bett – das ist in Ordnung. Frühaufstehen lohnt sich, denn die eindrucksvolle Landschaft der Region Thunersee lockt mit vielfältigen Natur- und Bergerlebnissen. Nach einem Tag am und auf dem Wasser zieht es dich nun hinauf in die Bergwelt. An diesem frühen Morgen herrscht eine ganz besondere Stimmung in der Beatenbucht. Eine Gruppe leidenschaftlicher Wanderer wartet gemeinsam mit dir auf die Abfahrt der ersten Standseilbahn Richtung Beatenberg. Sie wollen möglichst früh hinauf auf das Niederhorn und loswandern. In den Morgenstunden gehören die Berge den Wildtieren. Mit etwas Glück und dem richtigen Timing beobachtest du auf der Panoramawanderung zum Gemmenalphorn majestätische Steinböcke und übermütige Gämsen aus ungeahnter Nähe. Der letzte Schnee liegt noch an den schattigen Hängen, aber die sonnigen Matten sind schon voller Blumen. Der Bergfrühling ist erwacht. Der traumhafte Panoramablick auf Eiger, Mönch und Jungfrau und die umliegenden Gipfel setzt deinem Bergausflug die Krone auf. Unten im Tal glänzt der Thunersee in der Morgensonne. Atme die frische Bergluft ein: Eine Wohltat für Nase und Lunge. Nach der wunderbaren Wanderung und der Rückkehr auf das Niederhorn kannst du dich auf der Terrasse des Bergrestaurants Niederhorn mit einem Znüniplättli stärken, bevor du mit der Gruppenumlaufbahn wieder hinunter Richtung Tal fährst.

Vom Beatenberg aus nimmst du den Bus und reist via Interlaken bis nach Sundlauenen. Begib dich auf Entdeckungstour in die eindrücklichen St. Beatus-Höhlen. Erforsche auf ungefähr einem Kilometer das Innere des Berges auf einem gut ausgebauten und seit kurzem mit neuster LED-Technologie frisch ausgeleuchteten Weg. Die Höhlen erscheinen dank dieser neuen Beleuchtung in einem neuen Licht. Entdecke Stalaktiten und Stalagmiten, welche über Millionen von Jahren entstanden sind. Tauche ein in diese einmalige Naturwelt. Der Tag neigt sich langsam dem Ende zu und die untergehende Sonne sorgt für ein farbenfrohes Spektakel am Horizont. Auf der Rückfahrt mit dem Bus schwelgst du bereits in den schönen Erinnerungen an die vergangenen zwei Tage. Die Erlebnisvielfalt der Region Thunersee ist wirklich beeindruckend – dein Entdeckungshunger ist kaum zu stillen. Du lässt deinen Blick zum mächtigen Niesen und zum markanten Stockhorngipfel gleiten. Diese beiden Gipfel willst du unbedingt erleben auf deiner nächsten Reise in die Thunersee-Region. Oder hast du Zeit noch ein, zwei Tage anzuhängen?

Das Stockhorn bietet dir eine eindrückliche Sicht auf 200 Alpengipfel von Titlis bis Moléson. Ab der Panorama-Aussichtsplattform in der Stockhorn-Nordwand beeindruckt der atemberaubende Tief- und Weitblick auf Thunersee, Mittelland sowie Berner Oberländer Bergwelt und Jura. Herrliche Wanderwege führen um zwei idyllische Bergseen. Im Panoramarestaurant locken währschafte Frühstücksangebote, feine Mittagessen und abwechslungsreiche Abend-Events. Auf dem Niesen mit seiner unverkennbaren Pyramiden-Form erwarten dich ein 360-Grad-Panorama, kulinarische Abendfahrten und leckere Weekendbrunchs. Erlebe die vielseitigen Schönheiten der Natur und kombiniere deinen Ausflug mit einer nostalgischen Bahnfahrt auf den Niesen.

Bist du bereit für unvergessliche Erlebnisse zwischen Bergen und See? Erlebe das Frühlingserwachen am Thunersee in seiner ganzen Pracht und verbringe ein verlängertes Wochenende in der vielseitigen Thunersee-Region. Gemütlichkeit, Genuss und Bewegung in der aufblühenden Natur versorgen dich mit frischer Energie zum Frühlingsstart.

Thun-Thunersee Tourismus
Seestrasse 2, 3600 Thun
Tel. +41 (0)33 225 90 00
Fax +41 (0)33 225 90 09
thun@thunersee.ch
www.thunersee.ch

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Aktuelle Ausgabe
Wandermagazin 6/2020

Wandermagazin 6/2020

November 2, 2020

Die Schweiz ist durchlöchert, keine Frage. Doch wer jetzt unter Höhle einfach Hohlräume untertags versteht, wird dieser Aussage nicht wirklich gerecht. Zwar ist unser Land

Weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie uns weiter:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp