Text: Toni Kaiser, Bild: Shutterstock

Das muss mit auf die Tagestour

Packesel kann man richtig vollpacken, beim wandernden Menschen ist es etwas anders. Denn kaum etwas drückt so sehr auf die Wanderlust wie ein (zu) schwerer Rucksack. Als Faustregel sollten Sie sich merken, dass Sie nicht mehr als ¼ Ihres Körpergewichtes über längere Zeit mit Genuss tragen können. Es mag für vielleicht etwas erstaunen, aber ob Sie nun eine zweitägige Hüttentour oder ein monatelanges Trekking planen, kommen Sie ausrüstungsmässig etwa mit dem Gleichen klar, falls Ihr Kleiderkonzept gut durchdacht ist (ausser Sie müssen noch ein ganzes Campingset inkl. zusätzliche Esswaren mittragen).

Für eine normale Tageswanderung sollte der Rucksack ein Packvolumen von 15 bis maximal 30 Liter umfassen. Der Spruch «So wenig wie möglich, so viel wie nötig» stimmt insofern, als die Erfahrung zeigt, dass je grösser ein Rucksack ist, desto mehr  in der Regel auch hineingepackt wird.

Hier eine Checkliste für Eintageswanderungen mit den Ergänzungen für längere Trekkings:

Allgemein

  • Rucksack mit Regenüberzug
  • Funktionelle Unterwäsche
  • Wind-, Kälte- und Regenschutz: Funktionsjacke, Fleece-/Isolationsjacke, Softshell, Regenhose, Mütze, Handschuhe, Halstuch, evtl. lange Unterhose, evtl. Regenschirm
  • Hohe Wanderschuhe mit Profilgummisohle
  • Wandersocken
  • Sonnenschutz: Hut, Brille, Creme, Lippenstift
  • Kartenmaterial, Wanderführer, Uhr, evtl. Kompass und GPS
  • Proviant, Getränke, Taschenmesser
  • Evtl. Wanderstöcke
  • Brieftasche, Geld, Ausweise (inkl. GA oder Halbtax-Abo)
  • Evtl. Fernglas

Für den Notfall

  • Taschenapotheke mit persönlichen Medikamenten
  • Rettungsdecke
  • Smartphone (Notfallnummern gespeichert)

Für Hüttentouren

  • SAC-Ausweis
  • Leichter Hüttenschlafsack
  • Ersatzunterwäsche und -socken
  • Toilettensachen, Waschlappen, Frottiertuch, Ohrstöpsel, Papiertaschentücher
  • Stirn-/Taschenlampe
  • Müllbeutel

Für Fotografen

  • Kamera und Objektiv/e
  • Kameratasche
  • Zur Reinigung: Mikrofasertuch, Optik-Reinigungstüchlein, kleiner Fotopinsel
  • Speicherkarten
  • Ersatzakkus, evtl. Akku-Ladegerät und -Kabel, evtl. (mit Sonnenenergie) aufladbarer Power-Tank
  • Evtl. Ministativ

Für Klettersteige

  • Klettergurt
  • Klettersteigset
  • Klettersteighandschuhe
  • Kletterhelm
  • Klettersteigführer
  • evtl. kurzes Kletterseil (10–15 m)
Text: Toni Kaiser, Bild: Shutterstock
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Aktuelle Ausgabe
Wandermagazin 6/2020

Wandermagazin 6/2020

November 2, 2020

Die Schweiz ist durchlöchert, keine Frage. Doch wer jetzt unter Höhle einfach Hohlräume untertags versteht, wird dieser Aussage nicht wirklich gerecht. Zwar ist unser Land

Weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie uns weiter:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp